*
Menu
Startseite Startseite
Aktuell Aktuell
Spieldaten Spieldaten
Urs Bosshardt Urs Bosshardt
Galerie Galerie
Presse & Publikation Presse & Publikation
Presse-Material Presse-Material
Theater Theater
TV & Film TV & Film
Regie Regie
Eigenproduktionen Eigenproduktionen
Sprecher Sprecher
Kontakt Kontakt
Gästebuch Gästebuch
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Aktuell Titel

Aktuell

04.09.2017 10:26 ( 75 x gelesen )

MORD AUF RECHNUNG von Larry Cohen

Mord auf RechnungEin gefährlich komischer Krimi: Die Ehefrau des bekannten Schauspielers Werner Baumann ist brutal ermordet worden. Die skrupellose Mörderin offenbart sich wenig später dem Ehemann und verlangt Bezahlung. Ein Inspektor erweitert den Personenkreis zum Trio, in dem jeder alles und nichts weiss und mit immer absurder werdenden Mitteln um Rettung und Auswege kämpft. Es wird gelogen, getrickst und schliesslich endet das Stück völlig anders, als man es erwarten würde. Ein Stück mit einer wunderbaren Damenrolle für eine höchst begabte Schauspielerin. Ein überzeugendes Kriminalstück (Deutsche Fassung von S. Günther und Ch. Roethel) in der Mundartbearbeitung von Renato Salvi.

Die Presse meinte: «Ein wunderbar unterhaltsames Stück: herrlich verzwickt und spannend zugleich. Manchmal kann man sogar Lachen. Aber Lachen Sie nur, wenn Sie wollen, aber seien Sie auf der Hut!»

Der Autor Larry Cohen

Er studierte 1963 Film am City College of New York. Seine Filmkarriere begann Cohen als Drehbuchautor für das Fernsehen, wo er für verschiedenste Fernsehserien tätig war. Später drehte er einige günstige Horrorfilme, und begann auch als Drehbuchautor für Kinoproduktionen zu arbeiten. Sein Regiedebüt gab er 1972 mit Bone. Für seine eigenen Filme verfasste er auch die Drehbücher. Zudem produzierte er diese auch oft selbst. 2012 drehte er mit “Delusions” einen Thriller, der am 3. Mai 2012 seine US-Premiere feierte.

Aufführungsdaten

Die sechs Aufführungen finden im SCALA Basel (Freie Strasse 89, 4051 Basel) statt.

Freitag           13. Oktober 2017, 20.00 Uhr

Samstag        14. Oktober 2017, 20.00 Uhr

Freitag           20. Oktober 2017, 20.00 Uhr

Samstag        21. Oktober 2017, 20.00 Uhr

Freitag           27. Oktober 2017, 20.00 Uhr

Samstag        28. Oktober 2017, 20.00 Uhr

Tickets: Basler Krimi Theater



04.09.2017 10:16 ( 64 x gelesen )

ZIMMER 12A - neue Fauteuil-KomödieZimmer 12a

Die neue Fauteuil-Dialektkomödie verspricht wie jedes Jahr umwerfende Situationskomik und herrlichen Wortwitz.

"Zimmer 12a" (Originaltitel "No Room for Love") stammt auf der Feder der britischen Erfolgsautoren Anthony Marriott und Bob Grant. Hanspi Feuz zeichnet für die Fauteuil-Dialektversion verantwortlich.

Spielort: Theater Fauteuil Basel

Vorstellungen:
10. November bis 31. Dezember 2017

Tickets: Theater Fauteuil Basel



04.09.2017 10:08 ( 73 x gelesen )

FRAU HOLLE - wunderschönes Grimm-Märchen

Frau Holle

DIE HANDLUNG

Witwe Bölsterli hat zwei Töchter, welche sie sehr ungleich behandelt. Während die faule und unehrliche Marie von ihrer Mutter jeden Wunsch erfüllt bekommt und sich vor jeglicher Haus- und Gartenarbeit drückt, arbeitet ihre fleissige und ehrliche Schwester Vreni ununterbrochen und wird dafür von der Mutter erst noch ständig kritisiert und rumkommandiert. Der sich ständig ärgernde Lehrer Ergeli ist natürlich von den schulischen Leistungen von Marie keinesfalls angetan, und auch der ewig verschnupfte Gärtnermeister Blüemli erlebt mit der faulen Bölsterli-Tochter einige unerfreuliche Momente.

Als Vreni von ihrer Mutter dazu aufgefordert wird, eine versehentlich verloren gegangene Spule Garn aus dem Brunnen zu holen, kommt sie auf diesem Weg völlig unerwartet ins Land von Frau Holle. Dort kann sie das Leben geniessen, mit Zwirbli – dem ständig zu Spässen aufgelegten Kobold und Gehilfen von Frau Holle – spielen und täglich das grosse, weisse Federnkissen zum Fester raus schütteln, bis es auf der Erde zu schneien beginnt. Für ihre gute Arbeit wird Vreni von Frau Holle mit einem prächtigen, goldenen Kleid belohnt.

Nach Vrenis Rückkehr zu ihrer Familie ist es nur logisch, dass sich nun auch Marie mit dem Wunsch nach einer goldenen Belohnung durch den Brunnen zu Frau Holle aufmacht. Da sie sich aber ganz anders verhält – böse, frech und faul – sieht auch ihr „gerechter Lohn“ ganz anders aus: Aus dem Zaubertor regnet es Pech auf Marie. Bis die wunderschöne Märchengeschichte bei ihrem vorbestimmten grimmschen Happy End ankommt, durchleben die Protagonisten auf der Fauteuil-Märchenbühne noch eine Vielzahl von kniffligen, lustigen und spannenden Szenen.

Spielort: Theater Fauteuil Basel

Vorstellungen:
28.10.17 bis 10.2.18, Vorstellungen i.d.R. am Mi-, Sa- und So-Nachmittag (sonntags z.T. auch um 11 Uhr)
Vorstellungsdauer: ca. 100 Minuten inkl. Pause

Tickets: Theater Fauteuil Basel



Banner

tv-zubehoer.ch moderne TV Möbel und Wandhalterungen

CMS-Homepage Kniv-Web
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail