*
Menu
Startseite Startseite
Aktuell Aktuell
Spieldaten Spieldaten
Urs Bosshardt Urs Bosshardt
Galerie Galerie
Presse & Publikation Presse & Publikation
Presse-Material Presse-Material
Theater Theater
TV & Film TV & Film
Regie Regie
Eigenproduktionen Eigenproduktionen
Sprecher Sprecher
Kontakt Kontakt
Gästebuch Gästebuch
Impressum Impressum
Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Aktuell Titel

Aktuell

GUET NACHT AM SÄGGSI
03.04.2013 09:57 ( 1770 x gelesen )

GUET NACHT AM SÄGGSI

Komödie mit Urs Bosshardt, Buddy Elias, Isabel Florido, Benny Merz, Willi Schraner, Stefanie Verkerk und Myriam Wittlin.
Regie führt Martin Schurr.

Ort: Tabourettli Fauteuil-Märchenbühne

Vorstellungen:
05. - 09. März 2013
12. - 16. März 2013
04. - 06. April 2013

 

Dauer der Vorstellung:  2 Stunden und 10 Minuten (inkl. Pause)

Tickets: Fauteul Tabourettli

Vorverkauf:  Täglich ab 15.00 Uhr, Märchentage ab 13.00 Uhr
(Tel. 061 261 26 10 - www.fauteuil.ch)

Guet Nacht am Säggsi!" kommt bei Publikum und Presse super an.
Lesen Sie hier die Kritik der Basler Zeitung.



Zum Inhalt:

Alfons Häfeli (Urs Bosshardt) ist Taxifahrer in Basel und scheinbar ein ganz normaler Mann. Und doch hat er eine Besonderheit: Er ist zweimal verheiratet. Und deshalb befinden wir uns in dieser turbulenten Farce in beiden Haushalten – bei Kathrin Häfeli (Stefanie Verkerk) in Binningen und bei Rosa Häfeli (Isabel Florido/Isabelle Flachsmann) in Kleinhüningen.

Mit „Käthi“ hat Alfons eine Tochter namens Susi (Myriam Wittlin), mit „Rösli“ den Sohn Andi (Benny Merz). Alfons bester Freund, Megge Brodbeck (Willi Schraner) ist Untermieter in Binningen und der einzige, der um Alfons` Doppelspiel weiß. Doch eine Katastrophe bedroht das doppelte Glück: Susi und Andi haben sich im Internet kennen gelernt und wollen sich jetzt unbedingt persönlich treffen. Alfons „heile Welt“ steht Kopf: seine Kinder dürfen sich keinesfalls ineinander verlieben! Megge muss einbezogen werden ins Spiel der fantastischsten Ausreden, das ungeahnte chaotische Ausmaße annimmt – vor allem, als sich auch noch Megges aussergewöhnlicher Vater Guschti Brodbeck (Buddy Elias) ins äusserst temperamentvolle Geschehen mischt...


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Banner

WBS kostenlos testen

Weniger arbeiten mehr automatisieren

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail